fmt_marschmusik1.JPGfmt_gesamt_oben1.JPGfmt_marschmusik2.JPGfmt_gesamt_oben2.JPGfmt_marschmusik3.JPGfmt_gesamt.JPG

Hollywood zu Gast in Triengen

Am Freitag, 12. April und Samstag, 13. April um jeweils 20:00 finden im Forum die Jahreskonzerte unter dem Motto «John Williams» der Feldmusik Triengen statt. Unter der Leitung von Peter Stadelmann hat das Blasorchester ein reichhaltiges Programm mit Filmmusik aus Hollywood einstudiert. Mit «Spartacus» präsentieren die Musikanten und Musikantinnen zudem das Selbstwahlstück für das 1. Innerschweizer Musikfest in Hergiswil NW.

 

Es ist Frühling, die ersten Sonnenstrahlen erfreuen das Gemüt und wenn man sich konzentriert, hört man vielleicht den einen oder anderen Bläser fleissig üben: Es stehen die Jahreskonzerte der Feldmusik Triengen vor der Türe. Die zwei Abende stellen einen Höhepunkt des Vereinsjahres dar und dafür haben sich die Musikanten und Musikantinnen richtiggehend ins Zeug gelegt. Mit seiner Filmmusik hat sich John Williams zur Legende gemacht. Der amerikanische Komponist und Dirigent hat eine Vielzahl an Ohrwürmer für die verschiedensten Streifen in Hollywood geschrieben. Die Feldmusik Triengen würdigt sein Schaffen und stellt ihr diesjähriges Jahreskonzert unter das Motto «John Williams». Durch das Programm führt Stephanie Brunner.

 

Eröffnet wird das Konzert mit dem «Superman March» arrangiert von Paul Lavender. Wer kennt sie nicht, die bekannte Melodie bei dem Auftritt des starken Superhelden. Nach diesem furiosen Einstieg in das Konzert präsentiert das Korps unter der Leitung von Peter Stadelmann mit «Spartacus» das Selbstwahlstück für das 1. Innerschweizer Musikfest in Hergiswil am 16. Juni. Die Originalkomposition für Blasorchester versetzt das Publikum geradezu in den Zirkus Maximus des alten Roms. Mächtige Töne aus allen Registern erinnern an die brutalen Kämpfe der Gladiatoren. Solist Pirmin Meier zeigt anschliessend mit zwei Sätzen aus dem «Clarinet Concerto» von Philip Sparke sein ganzes Können auf der Klarinette. Neben den ruhigen Passagen im ersten Teil strotzt der letzte Satz nur so von Witz mit den geswingten Virtuositäten. «The Olympic Spirit» wurde von John Williams 1988 für die Olympischen Winterspiele in Calagry, Kanada komponiert und mit diesem Marsch verabschiedet sich das Blasorchester in die Pause.

 

Peter Stadelmann wird am Freitag, 24. Mai im Vorfeld des Kantonalen Musiktages in Altishofen für 35 Jahre aktives Musizieren zum eidgenössischen Veteranen ernannt. Die Feldmusik Triengen gratuliert ihrem Dirigenten zu dieser ausserordentlichen Leistung und wünscht ihm noch viele weitere Jahre voller Freude an der Musik.

 

«Star Wars», die Geschichte von Luke Skywalker, gehört wohl zu den beliebtesten Klassikern der Filmgeschichte. Die Feldmusik Triengen umrahmt diese mehrteilige Science-Fiction Serie musikalisch und entführt die Zuhörer und Zuhörerinnen in eine andere Galaxie. «Schindlers List» von Steven Spielberg erzählt die Geschichte eines Deutschen, der mehrere Tausend Leben im Holocaust gerettet hat. Die Melodie gespielt von Saxophon, Flöte und Klarinette wird den meisten Besuchern bekannt vorkommen. Was wäre ein guter Filmabend ohne einen klassischen Western? Mit «The Cowboys» von John Williams präsentiert das Blasorchester dem Publikum einen waschechten Galopp durch den Wilden Westen der USA. Mit «Jurassic Park» begibt man sich dann wieder in eine ganz andere Richtung eingeleitet durch ein wunderschönes Horn-Solo. Das Konzert wird schlussendlich mit einem weiteren ausserirdischen Abenteuer abgeschlossen. Mit «E.T. – Adventures on Earth» spielt die Feldmusik Triengen einen Klassiker des bekannten Regisseurs Steven Spielberg.

 

Neben dem musikalischen darf natürlich auch das leibliche Wohl nicht zu kurz kommen. Das erfahrene Küchenteam versorgt das Publikum mit warmen wie auch kalten Köstlichkeiten. Ein neuartiges Tombola-Konzept mit vielen interessanten Preisen erwartet die Zuschauerinnen und Zuschauer. Wer noch bis in den frühen Morgen die Geselligkeit geniessen möchte, ist herzlichst in der Bar zu einem Schlummertrunk und einem Schwatz mit den Musikanten und Musikantinnen eingeladen. 

Die Feldmusik Triengen freut sich, Ihnen ein reichhaltiges Programm bieten zu können und heisst alle Zuhörinnen und Zuhörer herzlich willkommen! Plätze können online unter www.feldmusik-triengen.ch reserviert werden, der Eintritt ist frei (Türkollekte).