fmt_marschmusik2.JPGfmt_gesamt_oben1.JPGfmt_gesamt.JPGfmt_gesamt_oben2.JPGfmt_marschmusik3.JPGfmt_marschmusik1.JPG

Heisses Kilbi-Wochenende in Triengen

Am vergangenen Wochenende fand in die Triengen die traditionelle Kilbi statt. Die Feldmusik Triengen lud die Gäste in ihren Wy-Eggen ein. Mit vier Weiss- und fünf Rotweinen offerierten die Musikanten den Besuchern ein breites Spektrum an Weinen aus der ganzen Welt. Bereits am Samstagabend waren zahlreiche Kilbi-Gänger in den Zelten der Feldmusik anzutreffen. Für den kleinen Hunger zwischendurch gab es ein feines Tessinerplättli mit verschiedensten Fleischsorten und natürlich etwas Käse. Mit drei verschiedenen Tiramisu-Variationen hatte die Feldmusik auch für das Dessert etwas bereit. Bis weit in die Nacht wurden die Gäste an diesem schönen Sommerabend mit Kaffee und Wein versorgt. Für Unterhaltung sorgten die Sorentaler Buebe.

Am nächsten Morgen ging es dann für die nächste Schicht mit dem Kilbi-Sonntag weiter. Bereits nach dem Freilicht-Gottesdienst strömten die Ersten für den Apéro zur Feldmusik. Man genoss sichtlich das schöne Wetter und den Schatten unter dem Zelt. Den ganzen Tag wurden die Gäste dann weiter mit Wein- und Fleischspezialitäten versorgt. 

Die Feldmusik Triengen bedankt sich bei allen Gästen für den Besuch im Wy-Egge, bei Reto und Pirmin für die Organisation und bei Kathrin für das feine Tiramisu.

 

Für die Feldmusik Triengen beginnt in wenigen Wochen die Probearbeit für das Gemeinschaftsprojekt mit dem Cäcilienverein Triengen welches mit dem gemeinsamen Konzert am Sonntag, 9. Dezember in der Pfarrkirche Triengen im Höhepunkt endet. Vorher ist das Blasorchester noch im Lindenrain zu Gast und spielt den Bewohnern und Bewohnerinnen ein Ständchen am Samstag, 8. September.